Gemeinschaftspraxis Dr. Schneider & Krüger | Dermatologie, Venenheilkunde, Allergien und Ästhetik in Freudenstadt (Baden Württemberg)Slide thumbnail

PDT, wIRA (Warzenbehandlung), Nagelpilzlaser

/PDT, wIRA (Warzenbehandlung), Nagelpilzlaser
PDT, wIRA (Warzenbehandlung), Nagelpilzlaser 2017-12-14T14:23:09+00:00

Mit der photodynamischen Therapie (PDT) können Hautkrebse und ihre Vorstufen ohne Operation und narbenfrei entfernt werden. Bei dieser Therapie werden die erkrankten Hautareale mit einem speziellen intensiven Licht bestrahlt, wobei die erkrankten Hautzellen vorher in besonderen Maße für dieses Licht sensibilisiert werden.

Nach der Therapie werden die kranken Hautzellen innerhalb von Tagen bis Wochen abgestoßen und durch gesunde und frische Zellen ersetzt. Wir verwenden in unsere Praxis eine moderne Lampe, die im Gegensatz zu anderen auch geläufigen Geräten, durch den Einsatz von Wasserfiltern schmerzfrei arbeitet.

Wann wird die PDT eingesetzt?

Diese  Therapie kann bei Basaliomen und bei aktinischen Keratosen eingesetzt werden.
Bei einem Basaliom handelt es sich um einen häufigen Hautkrebs, der zwar an Ort und Stelle aggressiv wächst, aber keine Töchtergeschwülste setzt. Dieser Krebs muß gründlich entfernt werden, was bislang nur durch operative Verfahren möglich war.
Bei aktinischen Keratosen handelt es sich um sonnenbedingte Hautschäden, aus denen häufig nach Jahren andere Typen von Hautkrebsen (Spinaliome) hervorgehen. Eine gründliche vorbeugende Behandlung ist daher angezeigt. Mit der PDT steht eine Therapie zur Verfügung, die auch großflächig betroffene Areale sanieren kann.

Wie wird die PDT durchgeführt?

Es erfolgen 2 Behandlungen, die im Abstand von 1-2 Wochen durchgeführt werden. In der ersten Sitzung werden zunächst oberflächliche Krusten abgetragen, anschließend eine Creme aufgetragen. Diese Creme macht die kranken Hautzellen für die nachfolgende Lichtbestrahlung empfindlich. Nachdem die Creme mehrere Stunden unter Abdeckfolie eingewirkt hat, wird die betroffene Hautregion mit einem starken, kalten Rotlicht etwa 20 Minuten bestrahlt.

Wie ist der weitere Verlauf?

Nach der Behandlung sollte der Patient starke Sonne meiden. Es kommt zur Abstoßung des kranken Gewebes, was der Patient als Rötung, Schwellung und Krustenbildung bemerkt. In den meisten Fällen sind diese Nebenwirkungen innerhalb von 1-2 Wochen nach der zweiten Behandlung abgeklungen. Danach sind die kranken Zellen durch gesundes Gewebe ersetzt, Narben sind üblicherweise nicht zu sehen.

Haben Sie weitere Fragen?

Gern berät Sie unserer Praxisteam, wann eine Behandlung mittels PDT möglich ist.

Warzenbehandlung & Nagelpilzlaser, Dermatologie Dr. Schneider & Krüger